Fr, 21. Feburar, 20:00 Theater Die lange Reise des Herrn K. Foto: Irma Hegger Dokumentarisches Theaterprojekt von crazyartists
Basierend auf einer wahren Geschichte: 1941 verschleppte das NS Regime Millionen von Menschen aus ihrer Heimat in deutsche Arbeitslager und in die Zwangsarbeit. 50 Jahre später erfährt Herr K., geboren 1946, dass sein Vater nichtsein biologischer Vater ist. Seine Mutter hatte nach dem Krieg eine „Affäre mit Folgen“ mit einem ehemaligen Kriegsgefangenen und Zwangsarbeiter, über die danach nie wieder gesprochen werden durfte.

Die Inszenierung erzählt von der Suche nach dem leiblichen Vater, von den psychischen Auswirkungen, die dieses Geheimnis auf Herrn K. und die Familie hatte. Sie stehen in historischem Zusammenhang mit der damaligen Zeit und sollen auch heute nicht vergessen werden.

Eintritt: 12,-/8,-/5,-

Bürgerhaus in Barmbek
Bürgerhaus Barmbek e.V.
Lorichsstr. 28 A – 22307 Hamburg
Telefon: 040 – 630 4000
Mail: hallo@buergerhaus-barmbek.de
Öffnungszeiten
Bürgerhaus: Mo-Do 15:00-23:00, Fr-So 1Std. vor Veranstaltungsbeginn
Café: Mo-Do 15:00-23:00, Fr-So 1Std. vor Veranstaltungsbeginn
Büro: Mo + Di + Do 15:00-19:00