Mi, 27. November 18:30 bis 20. Dezember Ausstellungseröffnung: Gegenwelten Foto: Margarethe Rothe Gymnasium In der Ausstellung des Margarethe Rothe Gymnasiums wird die biografische Wanderausstellung der Münchner „Weiße Rose Stiftung“ zu Hans Konrad Leipelt (1921-1945) mit dem Resistenz- und Verfolgungsthema „Swing in Hamburg“ verbunden, das von Angela Bottin gemeinsam mit der Hamburger Toepfer-Stiftung gestaltet wurde. Die öffentlich demonstrierte Vorliebe für den „trotzigen Jazz“ symbolisierte ein Erkennungszeichen der Nonkonformität. Auch für den Chemiestudenten Hans Leipelt und seine Hamburger Gleichgesinnten, darunter Karl Ludwig Schneider, Margaretha Rothe, Bruno Himpkamp, Albert Suhr, war die „entartete“ Musik der Bigbands von Duke Ellington, Count Basie und Benny Goldmann sowie die Songs von Ella Fitzgerald Ausdruck einer Gegenwelt der Freiheit. Die Ausstellung greift Beispiele der Swing-Fans in biografischen Erinnerungssplittern auf, die auch die grausame Verfolgung dokumentieren. Sie bildet den Abschluss der Veranstaltungsreihe zum 100. Geburtstag von Margaretha Rothe, Namensgeberin des Barmbeker Gymnasiums am Langenfort 5. Die Ausstellung endet am 20. Dezember
Eintritt frei!

Bürgerhaus in Barmbek
Bürgerhaus Barmbek e.V.
Lorichsstr. 28 A – 22307 Hamburg
Telefon: 040 – 630 4000
Mail: hallo@buergerhaus-barmbek.de
Öffnungszeiten
Bürgerhaus: Mo-Do 15:00-23:00, Fr-So 1Std. vor Veranstaltungsbeginn
Café: Mo-Do 15:00-23:00, Fr-So 1Std. vor Veranstaltungsbeginn
Büro: Mo + Di + Do 15:00-19:00